Segeltraum wahr werden lassen

Liebe Segel begeisterte,

nach langem Warten bis es endlich wieder los gehen darf mit dem schönsten Wassersportvergnügen, dem Segeln – ist es noch nicht sicher ob ich mit dir an Pfingsten segele oder bis zum Sommer warte. Ich erhoffe mir und uns die freie Entscheidung, ob ich getestet werden oder geimpft werden möchte oder nicht.

Dennoch lasse ich bis dahin das Boot zu Wasser. Ich halte Euch auf dem Laufenden. Lasst es Euch gut gehen! Ahoi Birgit

“In jedem Anfang hält ein Zauber inne”

Die erste Idee muss nicht immer die Beste sein. Dennoch darf ich mich in Ruhe auf den Grundgedanken konzentrieren. Es gilt eine Behausung der mobilen Segelschule zu finden. Ich denke darüber nach einen Selbstsausbau zu machen. Den Grundstock kaufen und dann selbst bauen. Soll es unbedingt eine Holzfassade sein? Hm – ist sie doch als Wohnmobilfassade eher ungünstig. Ich fahre damit auf Straßen umher, die bei Regen und Schnee für einen Holzaufbau keine gute Bedingung schaffen. Vom salzen der Straße, vom Ruß, dem Dreck wird das Holz schnell unschön. Man kann gar nicht so viel pflegen, daß es immer schön aussieht. Mal eben in eine Waschanlage fahren? – Nicht daran zu denken!

Was gibt es für Alternativen? Aluminium oder lackiertes Blech in meiner Wunschfarbe? Ist es ein Transporter mit Holzausbau? Oder ein Auflieger mit Aluminium-Außenfassade und Holzinnenausbau?

Ein Wohnmobilhersteller im Schwabenland (da komme ich her) macht sehr schöne Ausbauten: https://www.bumo.de/ die Firma bietet auch ein Selbstausbaumodel an! Ich finde das klingt extrem spannend!

Das mobile Holzhaus als Segelschule

Mit dieser Zeichnung begann mein Traum real zu werden. Die Ladung ist ein Holzauflieger, der abgesetzt werden kann. Das Zugfahrzeug ist ein LKW, mit dem bei Bedarf das Holzhaus transportiert wird. Mit dem ersten LKW, den ich kaufte steckte ich in der Realisierung dieses Projektes fest. Es war ein amerikanisches Fahrzeug mit unrealistischen Bedingungen für eine Zulassung in Deutschland. Nach dem Verkauf dieses LKW’s plane ich neu! Bald gibt es Neues von Birgit’s mobiler Segelschule!

Erste Idee auf dem Papier